• Fortuna Düsseldorf U23 - SG Wattenscheid 09 am 30 Apr 2017 um 14:00 Uhr,
    in 2 Tagen und 21:13 Stunden.
  • SG Wattenscheid 09 - Rot-Weiss Essen am 05 Mai 2017 um 19:30 Uhr,
    in 8 Tagen und 02:43 Stunden.

ÜBERRAGENDE MANNSCHAFTSLEISTUNG BRINGT 3:0-SIEG GEGEN BONNER SC

20170408_153238(dk) Die SG Wattenscheid 09 ließ dem Aufsteiger Bonner SC am Samstagnachmittag nicht den Hauch einer Chance, gewann nach einer überragenden Mannschaftsleistung vor 618 Zuschauern hochverdient mit 3:0 (2:0) und erspielte sich somit den 6. Heimsieg in Folge. Die Torschützen für die Nullneuner waren Demir Tumbul (31.), Kapitän Nico Buckmaier (33.) und Manuel Glowacz (75.)

Nach der Niederlage am vergangenen Wochenende beim SC Wiedenbrück wollte die Mannschaft von Farat Toku unbedingt schnell wieder in die Erfolgsspur zurückkehren und tat dies eindrucksvoll. Exakt die gleiche Elf wie in Wiedenbrück schickte der Trainer auf das Spielfeld und diese begann hochkonzentriert.

Bereits in der 4. Spielminute hatte Berkant Canbulut die erste gute Torgelegenheit, doch sein abgefälschter Linksschuss landete auf dem Tornetz. Kurz darauf scheiterte Daniel Keita-Ruel am stark parierenden Bonner-Keeper Michel, der auch den anschließenden Nachschuss von Manuel Glowacz entschärfen konnte. (10.)

Die Gäste aus der ehemaligen Bundeshauptstadt deuteten in der ersten Halbzeit offensiv immer wieder ihre Gefährlichkeit an, während sie in der Defensive große Schwierigkeiten hatten. So auch in der 22. Spielminute als Angelo Langer nach einer tollen Kombination mit Nico Buckmaier plötzlich frei vor Michel auftauchte, doch ebenfalls an diesem scheiterte.

Nach knapp 30 Minuten wurde es turbulent in der Lohrheide: zunächste blockte Felix Clever einen Schussversuch von Lunga zur Ecke, wobei er unglücklich umknickte und sich eine leichte Bänderverletzung zuzog. Eine Minute später traf Manuel Glowacz von der Strafraumgrenze den Pfosten, doch den Abpraller hämmerte Demir Tumbul humorlos mit rechts in das Bonner Gehäuse zum 1:0 hinein. (31.)

Anschließend ging es für Felix Clever nicht mehr weiter und er wurde durch Alexandros Tanidis ersetzt. (32.) Erneut eine Minute später erhöhte der Kapitän Nico Buckmaier auf 2:0, als er nach einer feinen Einzelleistung aus Mittelstürmerposition traf und damit den Doppelschlag perfekt machte.

Nach der Pause drängten die Nullneuner auf die endgültige Entscheidung. Die Möglichkeiten von Manuel Glowacz per Freistoß (47.) und Nico Buckmaier (50.) nach tollem Solo wurden jeweils von Michel entschärft. Ein Kopfball von Adrian Schneider wurde auf der Linie geklärt. (52.) In der Folgezeit ging es hin und her. Beide Teams erspielten sich gute Torchancen: nach 55 Minuten konnte sich zunächst Bruno Donnici im Kasten der SG 09 auszeichnen, als er den abgefälschten Schuss von Anil Capkin aus 15 Metern parieren konnte und im direkten Gegenzug schoss Nico Buckmaier knapp vorbei.

Die Bonner bemühten sich um den Anschlusstreffer und agierten immer offensiver, wodurch sich den Nullneuner noch mehr Räume boten. Nach weiteren vergebenen Tormöglichkeiten durch Angelo Langer (59.) und erneut Nico Buckmaier (61.) hatten die 09er in der 66. Spielminute dann das notwendige Quäntchen Glück, als Musculus mit einem Fernschuss an Bruno Donnici und dem Innenpfosten scheiterte.

In der 75. Spielminute sorgte “Manu” Glowacz mit einem sehenswerten Freistoßtreffer für das vorentscheidende 3:0 und großen Jubel unter den knapp 600 09-Anhängern im Lohrheidestadion – powered by Stölting Service Group. Sechs Minuten vor dem Ende wechselte Farat Toku den lange verletzungsgeplagten Predrag Stevanovic ein, der somit seinen ersten Pflichtspieleinsatz für die Sportgemeinschaft absolvieren konnte.

Letztlich blieb es beim hochverdienten 3:0 für 09, die damit ihre grandiose Heimspielserie fortsetzen konnte und nun am Gründonnerstag beim Wuppertaler SV auch auswärts wieder siegreich sein möchte.

Kommentar von Farat Toku (Cheftrainer der SG Wattenscheid 09): “Wir wollten nach der Niederlage letzte Woche eine Reaktion zeigen und das ist uns mehr als gelungen. Heute hatte nur eine Mannschaft einen Sieg verdient und das waren wir. Das einzige was ich heute bemängele ist die Chancenverwertung, denn wir hätten eher Ruhe im Spiel haben können, wenn wir früher das mehrfach mögliche 3:0 erzielt hätten. Wir waren heute in allen Belangen die bessere Mannschaft und ich bin froh, dass meine Mannschaft diese Reaktion gezeigt hat.”

Kommentar von Daniel Zillken (Cheftrainer des Bonner SC): “Glückwunsch an Wattenscheid, denn es war auch in dieser Höhe ein vollkommen verdienter Sieg. In der ersten Viertelstunde waren wir noch ebenbürtig, doch danach hat nur noch eine Mannschaft das Spiel dominiert und kontrolliert und das war Wattenscheid. Wir sind heute nicht an unsere obere Leistungsgrenze gekommen, doch meine Spieler sind keine Maschinen und können auch einmal schlecht spielen. Wattenscheid war bisher die stärkste Mannschaft gegen die wir in der Rückrunde gespielt haben.”

Mannschaftsaufstellungen:
SG Wattenscheid 09:
Donnici; Bah-Traore, Clever (32. Tanidis), Schneider, Langer; Tietz; Glowacz, Tumbul, Canbulut (78. Demircan), Buckmaier (84. Stevanovic); Keita-Ruel

Bonner SC: Michel, Dick (42. Weber), Musculus, Lünenbach, Krempicki, Retterath, Dündar, Somuah, Schumacher, Lunga (73. Kaiser), Capkin (58. Antoski)

Schiedsrichter: Dustin Sikorski

Tore:
1:0 Demir Tumbul (31.)
2:0 Nico Buckmaier (33.)
3:0 Manuel Glowacz (75.)

Zuschauer: 618

Nächstes Spiel
29. Spieltag – Regionalliga West
Donnerstag, 13. April 2017 – 19.30 Uhr
Wuppertaler SV – SG Wattenscheid 09

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

WDFV
Mitgliedsantrag
Werdet 09 Spieler-Pate

Ihr wollt eine Spielerpatenschaft übernehmen ?
Dann ladet unser Formular zur Übernahme der Patenschaft herunter

Archive
Sportauktion
Sparkasse Bochum
Wettbonus
09 TV