• Fortuna Düsseldorf U23 - SG Wattenscheid 09 am 30 Apr 2017 um 14:00 Uhr,
    in 2 Tagen und 21:05 Stunden.
  • SG Wattenscheid 09 - Rot-Weiss Essen am 05 Mai 2017 um 19:30 Uhr,
    in 8 Tagen und 02:35 Stunden.

UNNÖTIGE 2:4-NIEDERLAGE BEI DER U23 VON BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH

14192711_608330602662223_1026781613842065346_n(dk) Am heutigen Samstagnachmittag gab es die erste Auswärtsniederlage für die SG Wattenscheid 09 in dieser Saison, denn die Nullneuner unterlagen der U23 von Borussia Mönchengladbach im Grenzlandstadion mit 2:4 (2:2).

Die 09er, die von Farat Toku unverändert in das Spiel geschickt wurden, legten los wie die Feuerwehr und konnten mit dem ersten schönen Angriff direkt die Führung erzielen. Daniel Keita-Ruel hatte einen langen Ball von Angelo Langer stark festmachen können, legte weiter auf Jonas Erwig-Drüppel, der den Ball in die Gladbacher Hälfte trieb und rechts raus auf Manuel Glowacz weiterspielte. Manuel nahm den Ball an und flankte aus dem Halbfeld in den Strafraum, wo Kapitän Nico Buckmaier vollkommen freistehend einköpfen konnte. (3.)

Leider konnte die SG 09 diese Führung nicht allzu lange halten, denn bereits in der 7. Spielminute nutzte der starke Feigenspan ein Missverständnis in der 09-Hintermannschaft zum schnellen Ausgleich. Fortan spielte nun erst einmal nur noch die Sportgemeinschaft. Ecke um Ecke konnten sich die Jungs von Farat Toku erspielen und allesamt waren gefährlich. Zunächst scheiterte Demir Tumbul an einem Gladbacher Verteidiger auf der Linie, doch bei einer weiteren Ecke fand der Fuß von Manuel Glowacz den im Fünfmeterraum frei stehenden Jonas Erwig-Drüppel, der keinerlei Mühe hatte, den Ball über die Linie zur erneuten Führung zu bugsieren.

Die Gastgeber versuchten nun ihrerseits, die Wattenscheider unter Druck zu setzen, doch zunächst konnte die 09-Abwehr den starken Offensivkräften Pisano, Yeboah, Feigenspan und Kraus Paroli bieten und dem Druck standhalten. Stattdessen ergab sich kurz darauf die große Möglichkeit für die SGW auf das 3:1: nach einem Befreiungsschlag der Wattenscheider Hintermannschaft luchste Daniel Keita-Ruel kurz hinter der Mittellinie Steffen Nkansah den Ball ab und lief in einer 2:1-Situation auf das Gladbacher Tor zu. Er verpasste das mögliche Abspiel auf den mitgelaufenen Jonas Erwig-Drüppel und versuchte es auf eigene Faust, doch im Strafraum wurde er im letzten Augenblick von einem Gladbacher Abwehrbein am Torschuss gehindert.

In der 33. Spielminute spielten sich die Gladbacher erfolgreich in den Strafraum der Nullneuner und Felix Clever unterband eine Hereingabe aus naher Distanz von Thomas Kraus auf Pisano mit dem Arm. Eine knifflige Entscheidung, doch Schiedsrichter Bandurski entschied nicht zu Unrecht auf Handelfmeter für die Jungfohlen. Oliver Stang nutze diese Gelegenheit und überwand Edin Sancaktar mit einem humorlosen Schuss unter die Querlatte zum 2:2. Kurz vor dem Halbzeitpfiff scheiterte Manuel Glowacz mit einem Schuss aus 20 Metern am Gladbacher Keeper Hiemer und so ging es mit dem gerechten 2:2 in die Kabinen.

In der zweiten Hälfte stabilisierten beide Teams ihre Abwehrreihen und so kam es kaum noch zu nennenswerten Torchancen hüben wie drüben. In der 66. Spielminute fiel etwas aus heiterem Himmel der Führungstreffer für die Gladbacher Borussia, als Mike Feigenspan einen lang Ball im Strafraum annehmen und nach einem Doppelpass mit Thomas Kraus zum 3:2 einschieben konnte. Farat Toku brachte mit Fabio Manuel Dias, Matthias Tietz und Burak Kaplan in den letzten 20 Minuten noch einmal frische Kräfte und die Nullneuner drängten auf den Ausgleich, ohne zunächst zu großen Torchancen zu kommen. Kurz vor dem Ende kam Felix Clever nach einer Flanke von Manuel Glowacz aus acht Metern zum Kopfball, doch dieser war leider etwas zu unplatziert und somit kein Problem für Hiemer im Kasten der Gladbacher.

In der Nachspielzeit wurde ein Schussversuch vom eingewechselten Burak Kaplan geblockt und den daraus resultierenden Konter über Sezer und Pisano schloss Thomas Kraus zum 4:2 ab. So fuhren die Jungs von Farat Toku trotz einer guten Leistung mit leeren Händen zurück in das Ruhrgebiet und bereiten sich nunmehr auf das “Derby” gegen Rot-Weiß Oberhausen nächste Woche Sonntag vor.

Kommentar Farat Toku (Cheftrainer der SG Wattenscheid 09): “Dieses Spiel durften wir nicht verlieren. Gladbach hat besonders in der Offensive brutale Qualität, die man schwer stoppen kann, trotzdem hatten wir sie heute am Rande der Niederlage und darauf bin ich sehr stolz. Die erste Halbzeit war klasse von meiner Mannschaft, nur müssen wir das 3:1 machen und dann wäre es womöglich gelaufen gewesen. Diese Niederlage bei einer absoluten Top-Mannschaft wird uns nicht umwerfen und wir hoffen auf gut gefüllte Lohrheide gegen RW Oberhausen, um den ersten Heimsieg der Saison einzufahren.”

Mannschaftsaufstellungen:
Borussia Mönchengladbach U23:
Hiemer, Komenda, Nkansah, Brandenburger, Lieder (46. Egbo), Feigenspan (81. Sezer), Yeboah (67. Mohr), Pisano, Kraus, Rütten, Stang

SG Wattenscheid 09: Sancaktar; Bah-Traore, Clever, Jakubowski, Langer; Tumbul (67. Dias); Glowacz, Buckmaier (75. Tietz), Canbulut (77. Kaplan), Erwig-Drüppel; Keita-Ruel

Schiedsrichter: Christian Bandurski

Tore:
0:1 Buckmaier (3.)
1:1 Feigenspan (7.)
1:2 Erwig-Drüppel (17.)
2:2 Stang (33. Handelfmeter)
3:2 Feigenspan (66.)
4:2 Kraus (90. + 1.)

Zuschauer: 494

Nächstes Spiel:
8. Spieltag – Regionalliga West
Sonntag, 11. September 2016 – 14.00 Uhr
SG Wattenscheid 09 – Rot-Weiß Oberhausen
Lohrheidestadion, Lohrheidestr. 82, 44866 Wattenscheid

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

WDFV
Mitgliedsantrag
Werdet 09 Spieler-Pate

Ihr wollt eine Spielerpatenschaft übernehmen ?
Dann ladet unser Formular zur Übernahme der Patenschaft herunter

Archive
Sportauktion
Sparkasse Bochum
Wettbonus
09 TV