• Fortuna Düsseldorf U23 - SG Wattenscheid 09 am 30 Apr 2017 um 14:00 Uhr,
    in 2 Tagen und 21:04 Stunden.
  • SG Wattenscheid 09 - Rot-Weiss Essen am 05 Mai 2017 um 19:30 Uhr,
    in 8 Tagen und 02:34 Stunden.

SGW GELINGT NÄCHSTER AUSWÄRTSCOUP – 2:0 BEI U23 VON SCHALKE 04 – TORSCHÜTZEN GLOWACZ & BUCKMAIER

FC Schalke 04 U23 - SG Wattenscheid 09Foto: Michael Ketzer

(dk) Die SG Wattenscheid 09 gewinnt auch ihr zweites Auswärtsspiel in dieser Saison ohne Gegentreffer. Eine Woche nach dem 1:0 bei Alemannia Aachen, siegte die Toku-Elf mit 2:0 bei der U23 vom FC Schalke 04 durch Tore in der zweiten Halbzeit von Manuel Glowacz per Freist0ß und Nico Buckmaier nach einem Bilderbuch-Konter und belegt mit sieben Punkten nach vier Partien den vorläufigen 5. Tabellenplatz.

Trainer Farat Toku musste aufgrund der Handverletzung (Bruch des Mittelhandknochen) von Matthias Tietz die Startformation auf einer Position verändern und er gab Demir Tumbul das Vertrauen auf der Sechserposition. Zu Beginn der Partie waren beide Teams um Torabsicherung bemüht, sodass es zunächst zu wenig Torraumszenen kam und sich das Spiel größtenteils im Mittelfeld abspielte. In der 10. Spielminute stockte den knapp 400 mitgereisten 09-Anhängern kurzzeitig der Atem, als ein Rückpass von Haymenn Bah-Traore auf Edin Sancaktar zu kurz geriet und der Schlussmann der SG 09 kurz vor Felix Schröter mit einer Grätsche klären konnte.

Felix Schröter war es auch, der in der 22. Minute die erste kleine Tormöglichkeit des Spiels hatte, als er sich im Strafraum der 09er durchsetzen konnte und versuchte, Edin Sancaktar mit einem Schlenzer zu überwinden, doch Edin konnte den Ball sicher entschärfen. Kurz darauf strich ein Freistoß von Manuel Glowacz aus dem Halbfeld an Freund und Feind vorbei und verfehlte am langen Pfosten den Kasten der Gastgeber nur knapp. Die Schwarz-Weißen wurden nun etwas stärker, doch entweder kam der letzte Pass nicht an oder die Fernschüsse von Angelo Langer und Berkant Canbulut verfehlten knapp ihr Ziel und so ging es torlos in die Pause.

In der zweiten Halbzeit passierte zunächst weiterhin wenig vor den jeweiligen Toren. In der 60. Minute wurde Berkant Canbulut 25 Metern vor dem Tor der Schalker gefoult und es gab Freistoß für die 09er. Eine Sache für unseren Spezialisten Manuel Glowacz und “Manu” zirkelte den Ball mustergültig über die Mauer in den Winkel zur Führung der Sportgemeinschaft. Kurz darauf hatte die Abwehr der SGW etwas Glück, als Felix Schröter freistehend im Sechszehner zum Abschluss kam, doch er traf glücklicherweise nur seinen am Boden liegenden Mannschaftskollegen Mauersberger.

Die Zweitvertretung des FC Schalke versuchte nun Druck aufzubauen, doch die Nullneuner standen sehr sicher und in der 72. Minute nutzten sie einen Fehlpass von Sascha Dum zu einem herrlichen Konter, den Nico “Bucki” Buckmaier eiskalt allein vor S04-Keeper Nübel zum 2:0 abschloss.

In den letzten zehn Minuten rannten die Schalker mit dem Mute der Verzweiflung an und sie bekamen durch zwei, drei Unachtsamkeiten in der Wattenscheider Hintermannschaft noch einige Möglichkeiten, um den Anschlusstreffer zu erzielen, doch Edin Sancaktar vereitelte diesen mit zwei schönen Paraden und so blieb es beim viel umjubelten 2:0 Auswärtssieg für die SG Wattenscheid 09.

Nun steht für alle im und um den Verein das absolute Highlight an, denn nächste Woche Sonntag um 18:30 Uhr gastiert der Zweitligist 1. FC Heidenheim im Lohrheidestadion um gegen die SG, um den Einzug in die DFB-Pokal 2. Hauptrunde zu kämpfen. Farat Toku, das Trainer- und Betreuerteam, die Mannschaft, der Vorstand und der Aufsichtsrat wünschen sich eine zahlreiche Unterstützung der 09-Anhänger, um GEMEINSAM das Wunder Wirklichkeit werden zu lassen.

Nach elf Jahren Abstinenz spielt die SG Wattenscheid 09 endlich wieder im Konzert der Großen mit und das sollte sich doch kein Wattenscheider entgehen lassen. Daher liebe Wattenscheider, kommt am Sonntag, 21. August 2016 in die Lohrheide, bringt noch weitere Freunde, Verwandte und Bekannte mit, damit das Lohrheidestadion dem Ereignis angemessen gefüllt sein wird.

Kommentar Farat Toku (Cheftrainer der SG Wattenscheid 09): “Ich bin sehr zufrieden mit dem Spiel meiner Mannschaft und natürlich mit dem Ergebnis. Wir waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft und hatten eine gute Struktur im Spiel. Defensiv haben wir bis auf die letzten fünf bis zehn Minuten wieder kaum etwas zugelassen und vorne sind wir immer gefährlich. Ich freue mich sehr über den guten Saisonstart und hoffe nun auf eine gut gefüllte Lohrheide im Spiel gegen den 1. FC Heidenheim.”

Kommentar Jürgen Luginger (Cheftrainer der U23 des FC Schalke 04): “Wenn du gegen so einen Gegner in Rückstand gerätst, dann wird es schwierig. Meine Mannschaft hat immerhin bis zum Schluss noch gekämpft und deswegen kann man ihr keinen Vorwurf machen, allerdings hätten wir noch eine Stunde länger spielen können und kein Tor erzielt.”

Mannschaftsaufstellungen:
FC Schalke 04 U23:
Nübel, Wagner, Uphoff, Bitter (75. Bürger), Boyamba, Schröter, Mauersberger (65. Bohnert), Fiesser, Skrzecz (65. Brömer), Pachonik, Dum

SG Wattenscheid 09: Sancaktar; Bah-Traore, Clever, Jakubowski, Langer; Tumbul (78. Yilmaz); Glowacz, Buckmaier (81. Kaplan), Canbulut, Erwig-Drüppel (69. Dias); Keita-Ruel

Schiedsrichter: Alexander Busse

Tore:
0:1 Glowacz (60.)
0:2 Buckmaier (72.)

Zuschauer: 604

Nächstes Spiel
DFB-Pokal 1. Hauptrunde
Sonntag, 21. August 2016 – 18:30 Uhr
SG Wattenscheid 09 – 1. FC Heidenheim
Lohrheidestadion, Lohrheidestr. 82, 44866 Wattenscheid

 

 

 

 

 

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

WDFV
Mitgliedsantrag
Werdet 09 Spieler-Pate

Ihr wollt eine Spielerpatenschaft übernehmen ?
Dann ladet unser Formular zur Übernahme der Patenschaft herunter

Archive
Sportauktion
Sparkasse Bochum
Wettbonus
09 TV